Kontakt
 
Neuigkeiten und Veranstaltungen

Internationaler Museumstag

Tradition bewahren

Sonntag, 19. Mai 2019, 11.00 bis 17.00 Uhr

Aktionen im Hessischen Braunkohle Bergbaumuseum Borken am 19. Mai 2019 Besucherstollen / Bergbaugeschichte, Am Amtsgericht 2 – 4, 34582 Borken (Hessen)

11.00 – 17.00 Uhr Kohlegewinnung unter Tage. Wir führen Sie von 11.00 bis 17.00 Uhr durch den Besucherstollen und die Überblicksausstellung zur 400-jährigen hessischen Bergbaugeschichte. Die Führungen starten zu jeder vollen Stunde, letztmalig um 16.00 Uhr, und dauern ca. 1,5 Stunden. Die Bergbaugeräte werden Ihnen anschaulich im Demonstrationsbetrieb vorgeführt. Kinder im Alter von 6 – 12 Jahren können im Anschluss den Kindererlebnisstollen erkunden. Der Eintritt am Internationalen Museumstag ist frei.

Themenpark Kohle & Energie, Am Freilichtmuseum 1, 34582 Borken (Hessen) 10.00 – 17.00 Uhr

10.00 Uhr „Per Fahrrad in die Bergbaufolgelandschaft“ Bergbaugesichte erfahren – Die Radtour führt Sie in das Borkener Seenland zu ehemaligen Tagebauen, zum ehemaligen Kraftwerk Borken und zum Singliser See, wo einst – Achtung Hochspannung – das Atomkraftwerk Borken geplant wurde. Erleben Sie Natur und Kultur. Die ca. 2-stündige Tour endet wieder am Themenpark, wo Sie als Abschluss z.B. noch eine kostenlose Rundfahrt mit der Besucherbahn unternehmen können. Wir bitten unter 05682/808271 oder per Mail unter bergbaumuseum@borken-hessen.de um Anmeldung. Wichtiger Hinweis: Es ist möglich, dass der Hessische Rundfunk die Teilnehmer der Radtour filmt. Die Aufnahmen, sind für eine 45-minütige Sendung der Reihe „Herrliches Hessen“ gedacht. 11.00 Uhr „Tradition bewahren – Kohle gewinnen“ Der ehemalige Bergmann Adi Geis stellt Ihnen die beeindruckenden Bergbaubagger und Bergbaulokomotiven im Themenpark Kohle & Energie in Aktion vor. Außerdem erzählt er Geschichten aus seinem Arbeitsleben als Kumpel, seinen Erlebnissen als Sänger im Knappenchor und Vorsitzender des Borkener Bergmannsvereins. Glückauf!

12.00 Uhr „Tradition bewahren – Energie erzeugen“ Der ehemalige Kraftwerker Dieter Wickert führt Sie im Themenpark durch die Kraftwerkshalle und erläutert wie mithilfe der Kohle Strom erzeugte wird. Dazu führt er Ihnen klackernde Kohlemühlen, rauchige Kraftwerkskessel und dröhnende Turbinen vor. Eine spannende Geschichte.

13.00 – 17.00 Uhr Kohle & Energie erleben Wir präsentieren Ihnen die Großexponate im Themenpark im Demonstrationsbetrieb, stellen Ihnen die vielschichtigen Prozesse der Kohlegewinnung und der Energieerzeugung vor und erläutern Ihnen den Struktur- und Landschaftswandel in einem Kohlervier. Als langfristige Folge der Nutzung fossiler Energien gehen wir auch auf den Klimawandel ein. Die Führungen starten um 13.00 Uhr, 14.00 Uhr, 15.00 Uhr und 16.00 Uhr und dauern ca. 1,5 Stunden. Im Anschluss besteht die Möglichkeit, eine Rundfahrt mit der Besucherbahn zu unternehmen.

Der Eintritt am Internationalen Museumstag ist frei. Auch die Rundfahrten mit der Besucherbahn sind unentgeltlich. Zu den Themenparkführungen sind Anmeldungen nicht erforderlich Für Kinder der Altersgruppe von 6 – 12 Jahren gibt es spielerische Erfahrungsbereiche – z.B. eine Wasser-, eine Energie- und eine Baggerspielelandschaft.

15 Jahre Themenpark - Ein Dankeschön

Sonderausstellung im Themenpark Kohle & Energie 

So., 30. Juni – Fr., 25. Oktober 2019

In den vergangenen 15 Jahren haben zahlreiche haupt- und ehrenamtliche Museumsmitarbeiter, Sponsoren, Zustifter, Förderkreismitglieder, Repräsentanten städtischer Gremien und der „Stiftung Hessisches Braunkohle Bergbaumuseum“ sowie Leihgeber den Aufbau und den Erhalt des Freilichtmuseums mit großem Engagement unterstützt.

Allein die Tatsache, dass über 80 (!) ehemalige Bergleute und Kraftwerke viele Jahre mit Herzblut, Sachverstand und hochgekrempelten Ärmeln tatkräftig mitangepackt haben, hat das Museum geprägt. Kameradschaftsgeist pur. Und: Höchste Zeit für ein herzliches Dankeschön. Die Sonderausstellung will dieses außergewöhnliche und herausragende Engagement würdigen und aufzeigen, welche vielfältigen Arbeiten für den Freilichtbereich notwendig waren. Sie wirft einen Blick auf das, was bisher an Besonderem und Alltäglichem geschah, erinnert an Sternstunden wie die Eröffnungsfeier am 16. Mai 2004 und die Auszeichnung als bestes Museum in Hessen und Thüringen im Jahr 2006. Natürlich fehlt auch der Blick in die Zukunft des Themenparks nicht. Kohle & Energie sind ein Dauerbrenner. Die Sonderausstellung ist vom 30. Juni bis zum 25. Oktober zu den üblichen Öffnungszeiten des Museums zu besichtigen. Gruppen können unter 05682/808271 oder per Mail bergbaumuseum@borken-hessen.de individuelle Führungszeiten vereinbaren.

Blauer Sonntag

Netzwerk Industriekultur Nordhessen – Nino

Sonntag, 11. August 2019

Blauer Sonntag des Netzwerks Industriekultur So., 11. August 2019, 11:00 – 17:00 Uhr Besucherstollen und Themenpark Kohle & Energie 

„Hand in Hand“ – Unter dieser Überschrift finden am Blauen Sonntag in ganz Nordhessen an über 40 Standorten Industriekulturelle Veranstaltungen statt. Das Motto ist wie geschaffen für das Bergbaumuseum Borken, denn die bergmännische Arbeit war sowohl über als auch unter Tage von Teamarbeit und Kameradschaftsgeist geprägt.

Folgerichtig möchten wir Ihnen die bergmännische Arbeitswelt vorstellen und führen Sie am 11. August ab 11:00 Uhr im stündlichen Rhythmus durch den Besucherstollen und / oder den Themenpark Kohle & Energie, wobei wir Ihnen auch gerne die neuen Museumsbausteine zur Bergbaugeschichte und die Sonderausstellung „15 Jahre Themenpark“ präsentieren. Die letzten Führungen starten um 16:00 Uhr.

Technik trifft Industriekultur

Tuningtreffen im Themenpark Kohle & Energie

So., 15. September 2019, ganztägig

Die imposanten Bergbaubagger und Bergbaulokomotiven bilden am 15. September die beeindruckende Kulisse für das Tuningtreffen, zu dem aus ganz Deutschland Fahrzeuge erwartet werden.

Die getunten Kraftfahrzeuge werden auf dem 3,5 Hektar großen Themenparkgelände direkt vor den Großexponaten platziert, so dass sich dem Auge des Betrachters ein großartiges Ensemble bietet. Automobiltechnik triff Bergbautechnik. Die Tuningfreunde rechnen wie in den Vorjahren mit großem Andrang, so dass zusätzliche Parkplatze ausgewiesen werden. Höhepunkt des Tuningtreffens ist die Vergabe von Preisen, die am späten Nachmittag vorgesehen ist. Die Veranstalter organisieren eine Tombola, deren Erlös für ein Kinderhospiz in Kassel vorgesehen ist.

Farbenfrohes Herbst- und Familienfest

Industriekultur bei Nacht

Freitag, 25. Oktober 2019, 18.00 – 22.00 Uhr

Kürbisgesichter, flackerndes Fackellicht, Nebenschwaden und kunstvoll illuminierte Bergbaubagger und -lokomotiven – Das sind die Zutaten für den herbstlich-bunten Saisonausklang im Themenpark Kohle & Energie. Dazu treiben Hexen, Zauberer, Gespenster, Magire und Harry-Potter-Gestalten ihr Unwesen. Kinder dürfen sich auf eine spannend-kreative Gespenster- und Kürbisolympiade mit hohem Spaßfaktor freuen, bei der auch das spielerische Lernen nicht zu kurz kommt.

Wer mag, kann Seifenblasen nachjagen und Riesenseifenblasen bestaunen. Die Besucherbahn fährt kostenlos durch die Industriekultur bei Nacht. Das Museumscafé Kohldampf serviert schaurig-schöne Speisen und Getränke. Verkleidete Kinder haben freien Eintritt. Nicht verkleidete Kinder zahlen € 2,00, Erwachsene € 4,00.

Öffnungszeiten in den Wintermonaten

Liebe Museumsbesucher,

der Besucherstollen und der Ausstellungsbereich „Bergbaugeschichte“ sind in den Wintermonaten 2018/19 sonntags von 14.00 bis 17.00 Uhr geöffnet. Die Führungen starten um 14.00 Uhr, 15.30 Uhr und um 17.00 Uhr. Gruppen und Schulklassen ab 15 Personen sowie Kindergeburtstagsgäste können unter 05682/808271 individuelle Führungszeiten vereinbaren. Der Museumsstandort hat die Navi-Adresse: Am Amtsgericht 2-4, 34582 Borken (Hessen).

Der Themenpark Kohle & Energie befindet sich als Freilichtmuseum bis zum 13. April 2019 in der Winterpause.

Die neue Saison startet am Sonntag, 14. April 2019, von 11.00 bis 17.00 Uhr mit einem farbenfrohen Familien- und Frühlingsfest und einer kunterbunten Ostereier-WM für die jungen Museumsbesucher.

Mit freundlichen Grüßen & einem herzlichen Glückauf
Ihr Museumsteam

Sonderausstellung: Hessen unter Strom

Die Geschichte der Energieerzeugung in Hessen
Die elektrische Energie veränderte die Lebens- und Arbeitswelt seit dem 19. Jahrhundert gravierend. Egal ob im privaten Haushalt, im öffentlichen Leben oder im Beruf – Strom ist heutzutage unersetzlich.

Sonderausstellung: Hessen unter Strom
Das Hessische Braunkohle Bergbaumuseum unterstreicht die herausragende Bedeutung der Elektrifizierung in der aktuellen Sonderausstellung, die noch bis zum 31. Mai 2019 im Themenpark Kohle & Energie zu besichtigen ist.

Die Ausstellungsstücke veranschaulichen den Siegeszug der Elektrizität von den Anfängen im 19. Jahrhundert bis in die Gegenwart. Das Spektrum reicht von Wasser- und Kohlekraftwerken über Atomkraftwerke bis hin zu den regenerativen Energieträgern des 21. Jahrhunderts. Auch die Verbraucherseite findet mit historischen Waschmaschinen, Staubsaugern aus der Wirtschaftswunderzeit, seltenen Elektrogeräten und einem Stromzähler mit Münzeinwurf Berücksichtigung.

Das Braunkohlekraftwerk Borken, das vor allem in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts maßgeblich zur Elektrifizierung Hessen beitrug, ist ebenfalls Thema der Ausstellung.

Museumspädagogik für Kinder
Zahlreiche Experimental- und Mitmachstationen vermitteln die Ausstellungsinhalte auf spielerische Art, so dass auch die jungen Museumsbesucher und Schüler „Hessen unter Strom“ altersgerecht und mit viel Spaß & Action erkunden können.

Der Besuch der Sonderausstellung lässt sich hervorragend mit dem Rundgang durch den Themenpark kombinieren.

Öffnungszeiten
Die Sonderausstellung kann zu den regulären Öffnungszeiten des Museums, Di – So von 14 – 17 Uhr besichtigt werden. Außer dem normalen Eintrittspries wird kein zusätzlicher Betrag erhoben.

Gruppen- und Schulklassenführungen
Gruppen ab 15 Personen und Schulklassen können die Ausstellung nach Voranmeldung auch außerhalb der regulären Öffnungszeiten besuchen. Setzen Sie sich einfach mit uns per Mail oder per Telefon – 05682 / 808271 – in Verbindung. Schulen aus der LEADER-Region Schwalm-Eder können das Angebot des Museumsbusses nutzen, der eine kostenlose Hin- und Rückfahrt zum Themenpark ermöglicht.

Die Wanderausstellung wurde vom Freilichtmuseum Hessenpark und dem Hessischen Wirtschaftsarchiv Darmstadt konzipiert und in Kooperation mit den hessischen Energieversorgungsunternehmen realisiert.

Der Katalog „Hessen unter Strom“ kann an der Museumskasse erworben werden.

Navi-Adresse
Themenpark Kohle & Energie, Am Freilichtmuseum 1, 34582 Borken (Hessen)


Internationaler Museumstag // 15 Jahre Themenpark - Ein Dankeschön // Blauer Sonntag // Technik trifft Industriekultur // Farbenfrohes Herbst- und Familienfest // Öffnungszeiten in den Wintermonaten // Sonderausstellung: Hessen unter Strom //
 
Zu Pilles Abenteuer // Suchmaschine // 48415 Seitenaufrufe // Seite speichern // Impressum // Datenschutz // Admin
Hessisches_Braunkohle_Bergbaumuseum